Skip to main content

8. und 9. Saisonspiel Volleyball Damen 2019/20

Ein turbulenter Heimspieltag

Unsere Damen hatten sich am 25.01.20 viel vorgenommen. Waren doch die unmittelbaren Tabellennachbarn zu Gast in Sayda. 

Aber schon im ersten Spiel zeigte sich das es kein Selbstläufer wird. Obwohl die Saydaer immer in Führung lagen kam die junge Mannschaft von Harthau kurz vor Schluss nochmal gefährlich auf bevor Sayda noch mit 25 : 23 gewann. Auch im zweiten Satz ging Sayda wieder in Führung. Doch dann verletzte sich unsere Hauptangreiferin Nora bei einem Rettungsversuch und kam mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Dadurch kam ein Bruch ins Spiel und dieser und der nächste Satz ging verloren. Auch der vierte Satz war praktisch verloren, da Hathau Mitte des Satzes mit 9 Punkten Vorsprung führte. Dann verletzte sich auch noch Jasmin am Knie. Aber das SSV - Team gab nicht auf, vielleicht auch als Trotzreaktion. Bei einem Stand von 21 : 23 gelangen Michelle 4 Aufgaben hintereinander, das Team machte den Rest und es stand 2 : 2 nach Sätzen. So sicherte sich das Team wenigstens einen Punkt da der Entscheidungssatz leider verloren ging. Aber spannend wars für die ca. 30 Zuschauer. 5 Sätze, davon drei mit 25 : 23 und fast 2 Stunden Spielzeit hat man nicht alle Tage. 

Endstand: Sayda - Chemnitz/Harthau II. 2 : 3 (25:23, 23:25, 19:25, 25:23, 12:15), Spielzeit 111 min. 

Die Frage vor dem zweiten Spiel war wie die Heimmannschaft den Ausfall der beiden Stützen im Team kompensieren konnte. Der bis dahin Drittplazierte Zschopau wurde eigentlich stärker wie Harthau eingeschätzt. Nicht nur Trainer Volkmar Herklotz staunte wie selbstbewußt die Saydaer Volleys in das Spiel gingen und sogar dominierten. Die Satzergebnisse zu 16 und 20 zeigten das deutlich. Wer glaubte nach dem verlorenen dritten Satz würde die Mannschaft einbrechen der irrte sich. Obwohl so ziemlich konditionell am Ende zeigte das Team nochmals alles. Wie in der Satzpause abgesprochen wollte man auch für die beiden Verletzten unbedingt diesen Sieg. Beeindruckend dieser letzte Satz mit 25 : 15.

Endstand: Sayda : Zschopau II. 3 :1 (25:16, 25:20, 22:25, 26:15), Spielzeit 82 min

SSV Kader:

Nora Geiler, Jasmin Dörge, Michele Seifert, Lina Hilgenberg, Nancy Richter, Emely Kirschen, Loreen Schlesinger, Carola Meyer, Kerstin Dornbusch

Vor den Spielen gab es noch die Übergabe der neuen Trikots. Der Dank geht an Möbelbau Sayda und ITworld Oehme. Auch die Trainingsanzüge von der Sparkasse Mittelsachsen wurden erstmalig getragen. 

Bericht: Volkmar Herklotz

Bilder: ??